Artikelteaser

Veranstaltungen

  • Kunst-Projekt: NEXUS IIl

    Die Arbeitsgruppe Rheinland-Pfälzischer Künstler (ark e.V.) hatte 2002 in Zusammenarbeit mit dem Mittelrhein-Museum 17 Künstler eingeladen und mit Nexus I eine erfolgreiche, viel beachtete Ausstellung gezeigt. Deren Besonderheit bestand darin, dass sich jeder Künstler ein Werk der ständigen Sammlung auswählte, um diese zum Ausgangspunkt einer eigenen Arbeit zu machen.Dieser Dialog zwischen „Alt“ und „Neu“ wurde auch 2014/2015 in Nexus II aufgegriffen, wenn auch in einem weiter gefassten Sinn. Es fand zwar wiederum eine Auseinandersetzung mit künstlerischen Vorläufern statt, auf welche Zeitgenossen reagieren, indes wurden nicht nur die sogenannten alten Meister als „Gesprächspartner“ ausgewählt. Bei Nexus II spannte sich der zeitliche Bogen von der mittelalterlichen Sakralkunst bis hin zur informellen Malerei eines K. O. Götz.Für Nexus III werden die künstlerischen Positionen in diesem Jahr Einzug in die Festung Ehrenbreitstein halten und im Dialog mit der preußischen Festung ebenso spannungsreiche wie spannende Erlebnisse schaffen.

    Mehr Infos

    L'espoir - c'est ma prison

    Die Galerie Krüger dokumentiert das Werk der Essener Künstlerin Eva Krembel. Die studierte Foto-Künstlerin war Meisterschülerin von Professor Thomas Zika an der Essener Freien Akademie der Bildenden Künste.Mit der ersten Ausstellung nach dem viel zu frühen und plötzlichen Tod im vergangenen Oktober porträtiert die Galeristin die Persönlichkeit der ihr langjährig vertrauten Künstlerin.Der Titel der Ausstellung ,L'Espoir - c'est ma prison’ bezeichnet eines der Projekte der Künstlerin. Die Galeristin übernimmt diesen Titel jedoch für die gesamte Präsentation, da er ihrer Meinung nach die Persönlichkeit von Eva Krembel treffend beschreibt. ,Die Hoffnung ist mein Gefängnis’ offenbart das Innerste der Künstlerin.Häufig macht sich Eva Krembel selbst zur Protagonistin ihrer Inszenierungen. In ihrer außergewöhnlichen Arbeit ,Frau in Kleid mit Tasche‘ nimmt sie uns mit an ihre Sehnsuchtsorte.Eva Krembel (*1970 - 2016, Deutschland) studierte von 2010 - 2014 an der Freien Akademie der Bildenden Künste (FAdBK) in Essen "Freie Kunst - Schwerpunkt Fotografie". Sie wurde Meisterschülerin, Klasse Thomas Zika.Eva Krembel lebte und arbeitete in Essen, Deutschland sowie im Zentralmassiv, Frankreich.

    Mehr Infos

    form+farbe 2017

    Traditionelle Jahresausstellung der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft bildender Künstler am Mittelrhein e.V. und eingeladener Gastkünstler

    Mehr Infos
  • Gottes Wort in der Sprache des Volkes-Luthers Bibel und andere frühe Bibelübersetzungen

    Zu den bis heute reichenden Wirkungen des Reformators Martin Luther gehört seine Bibelübersetzung, die die deutsche Sprache maßgeblich geprägt hat. Doch die Idee von „Gottes Wort in der Sprache des Volkes“ wurde keineswegs von Luther erfunden. Aus Anlass des 500. Reformationsjubiläums 2017 zeigt das Mittelrein-Museum eine hochrangige Auswahl früher Bibelübersetzungen in zeitgenössischen Drucken. Die Besucher sollen einen Einblick in die Vielfalt volkssprachlicher Bibelübersetzungen erhalten. Dabei soll der historische Zusammenhang zwischen Reformation und der Bibellektüre von Laien erkennbar werden. Durch den Vergleich einzelner Textstellen wird überhaupt erst die Schwierigkeit und Herausforderung deutlich, die eine Bibelübersetzung darstellt. Nicht zuletzt wird die Aufmerksamkeit auf die handwerkliche und gestalterische Qualität früher Drucke gelenkt. Highlights sind etwa die Delfter Bibel von 1477 und die deutsche Bibel aus Nürnberg von 1476/77. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Bibliothek des Priesterseminars Trier, der Bibliothek des Görres-Gymnasiums in Koblenz und der Stadtbibliothek Koblenz.

    Mehr Infos

    Kinoprogramm Odeon-Apollo-Kinocenter

    Das aktuelle Kinoprogramm des Odeon-Apollo Kinocenters (Filmtheaterbetriebe Klein GmbH) finden Sie unter www.odeon-apollo-kino.de.Telefon Odeon-Kinocenter: 0261-31188Telefon Apollo-Kinocenter: 0261-12779

    Mehr Infos

Unterkünfte