• Vier Häuser fotografiert von unten, mit je einem Haus in einer Ecke des Bildest.
  • Die vier Häusergruppen aus der Richtung der Marktstaße fotografiert.
  • Wegweiser mit Richtungspfeilen. Kreuzung der Straßen Am Plan, Löhrstraße, Altengraben und Marktstraße
  • Nahaufname der kunstvollen Erkertürmen
  • Nahaufname der kunstvollen Erkertürmen des Fachwerkhauses
  • Detailaufnahme des reich verzierten Erkers
  • Nahaufnahme der Verziehrungen an der Außenfassade
  • Detailaufnahme der Verziehrungen an der Außenfassade

Geschichte an allen Ecken

Die Vier Türme

Die Vier Türme sind ein Ensemble von vier historischen Gebäuden in der Koblenzer Altstadt, an der Kreuzung der Straßen Am Plan - Löhrstraße - Altengraben - Marktstraße.

Die vier Häuser mit den kunstvollen Erkertürmen wurden 1608 erbaut und nach Zerstörung 1688 zwischen 1689 und 1692 wiederhergestellt und die Erker erneuert.

In die Ecke des Hauses „Zum grünen Baum“ wurde 1950 ein Durchgang eingebaut. Er bot den Fußgängern eine Ausweichmöglichkeit, wenn hier die 1899-1967 bestehende Straßenbahn um die Ecke bog.

Das Haus „Zum heiligen Petrus“ beherbergte von 1730 bis in die 2000er Jahre eine Apotheke.

Das Haus mit den Pflanzen und Putten auf dem Erker überstand als einziges die Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges nahezu unbeschadet.

Am vierten Gebäude,  der „Hauptwache“, erinnern Geschütze, Fahnen, Musketen und Hörner an die kurtrierischen Soldaten, die von hier aus polizeiliche Aufgaben wahrnahmen. In dem Gebäude befand sich noch bis 1848 die Hauptwache.

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

  • Brunnen auf dem Münzplatz

    Münzplatz

    Wo der „Kutscher Europas“ das Licht der Erde erblickte

  • Der Platz

    Am Plan

    Vom Turnier- und Marktplatz zum beliebten Treffpunkt