• Außenansicht vom Festungsbauwerk
  • Luftaufnahme des Festungskomplexes
  • Haupteingang mit blauer Eingangstür
  • Festungsbackofen im Kehlturm

Ein preußisches Bollwerk zur Sicherung des Rheins

Die Feste Kaiser Franz

Die Feste Kaiser Franz war Teil der preußischen Festung Koblenz und das Hauptwerk des "Systems Feste Kaiser Franz". Die Festung auf dem sogenannten Petersberg im heutigen Koblenzer Stadtteil Lützel wurde 1822 fertiggestellt.

Zum System Feste Kaiser Franz im Norden von Koblenz gehörten mit der Neuendorfer Flesche, der Bubenheimer Flesche, der Moselflesche sowie der Metternicher Schanze, der Rübenacher Schanze und der Rheinschanze weitere vorgelagerte Verteidigungsanlagen.

Die Festung sicherte den Übergang über den Rhein sowie die Stadt vor direktem Beschuss von Westen und Norden. Im Zuge des Baus der Eisenbahnstrecke Koblenz-Köln entstand im Schatten der Feste Franz der Lützeler Güterbahnhof, den es ebenfalls zu sichern galt.

1890 gab man das System Feste Franz auf. Mosel- und Neuendorfer Flesche wurden abgerissen und überbaut.

Von April bis Oktober findet einmal im Monat eine kostenlose Führung auf dem Gelände statt.

Weitere Informationen

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen